Mit Chancengleichheit zur Klimawende

„Ein gutes Leben für alle“ ist das übergeordnete Ziel der 17 Nachhaltigkeitsziele. Die Ziele mit konkreten Projekten und Maßnahmen zu füllen ist Aufgabe von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. So sind gerade Städte und Gemeinden wichtige Schlüssel für die Umsetzung. Denn für ein gutes Leben brauchen wir klimafitte, sichere und barrierefreie Räume. Und wir brauchen attraktive Rahmenbedingungen, damit alle Menschen die gleichen Chancen haben ihren Alltag klimafreundlich zu gestalten.

Hohe Inflation, Pandemien und die Klimakrise führen jedoch zu einem Ungleichgewicht. Dass sich die Klimakrise bspw. verstärkt auf vulnerable Gruppen auswirkt, zeigen die Ergebnisse der Studie „Soziale Folgen des Klimawandels in Österreich“.

Für die Umsetzung braucht es somit auf globaler und lokaler Ebene vielfältige Partizipationsmöglichkeiten, um die Bedürfnisse der unterschiedlichen Gruppen immer im Blick zu haben. Für eine Chancengleichheit ist auch die langfristige Perspektive von großer Bedeutung, um den zukünftigen Generationen ein gutes Leben zu ermöglichen.

 

So legen wir uns 2024 einen Schwerpunkt auf die  Kombination der SDGs 10 „Weniger Ungleichheiten“,
11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ und 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“.

SDG 10 im Fokus

Die Reduzierung von Ungleichheit ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben. Die Vereinten Nationen haben daher folgende Unterziele des SDG 10 „Weniger Ungleichheiten“ in der Agenda 2030 verankert:

  • Einkommenswachstum der ärmsten Bevölkerung erreichen
  • Alle Menschen zu Selbstbestimmung befähigen und ihre soziale, wirtschaftliche und politische Inklusion fördern
  • Chancengleichheit gewährleisten und Ungleichheit der Ergebnisse reduzieren
  • Regulierung und Überwachung der globalen Finanzmärkte und – institutionen verbessern
  • Verstärkte Mitsprache der Entwicklungsländer bei der Entscheidungsfindung in den globalen internationalen Wirtschafts- und Finanzinstitutionen sicherstellen
  • Geordnete, sichere, reguläre und verantwortungsvolle Migration und Mobilität erleichtern

Verknüpfung zu anderen SDGS

Ein wesentliches Merkmal der SDGs ist die Verknüpfung und das Ineinandergreifen der 17 Ziele. Wir haben daher genauer hingesehen und zu unserem Thema viele passende Ziele gefunden.

  • 1.5. Bis 2030 die Widerstandsfähigkeit der Armen und der Menschen in prekären Situationen erhöhen und ihre Exposition und Anfälligkeit gegenüber klimabedingten Extremereignissen und anderen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Schocks und Katastrophen verringern.
  • 10.2. Bis 2030 alle Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Rasse, Ethnizität, Herkunft, Religion oder wirtschaftlichem oder sonstigem Status zu Selbstbestimmung befähigen und ihre soziale, wirtschaftliche und politische Inklusion fördern.
  • 11.2. Bis 2030 den Zugang zu sicheren, bezahlbaren, zugänglichen und nachhaltigen Verkehrssystemen für alle ermöglichen und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessern, insbesondere durch den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, mit besonderem Augenmerk auf den Bedürfnissen von Menschen in prekären Situationen, Frauen, Kindern, Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen.
  • 11.3. Bis 2030 die Verstädterung inklusiver und nachhaltiger gestalten und die Kapazitäten für eine partizipatorische, integrierte und nachhaltige Siedlungsplanung und -steuerung in allen Ländern verstärken.
  • 11.5. Bis 2030 die Zahl der durch Katastrophen, einschließlich Wasserkatastrophen, bedingten Todesfälle und der davon betroffenen Menschen deutlich reduzieren und die dadurch verursachten unmittelbaren wirtschaftlichen Verluste im Verhältnis zum globalen Bruttoinlandsprodukt wesentlich verringern, mit Schwerpunkt auf dem Schutz der Armen und von Menschen in prekären Situationen.
  • 11.7. Bis 2030 den allgemeinen Zugang zu sicheren, inklusiven und zugänglichen Grünflächen und öffentlichen Räumen gewährleisten, insbesondere für Frauen und Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen.
  • 13.Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen.
  • 13.b. Mechanismen zum Ausbau effektiver Planungs- und Managementkapazitäten im Bereich des Klimawandels in den am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselentwicklungsländern fördern, unter anderem mit gezielter Ausrichtung auf Frauen, junge Menschen sowie lokale und marginalisierte Gemeinwesen.

Wie sich Chancengleichheit in kommunalen Klimabereichen auswirkt, können Sie hier genauer nachlesen: Die Verknüpfungen folgen in Kürze.

  • Energie
  • Mobilität
  • Ortsplanung und -gestaltung
  • Klimawandelanpassung