Faire Bike Tour

12 Tage radelte Thomas Wackerlig für Menschenrechte und den fairen Handel mit einem E-Lastenfahrrad vom Radland NÖ rund 800 km durch das größte Bundesland Österreichs.

12 Tage radelte Thomas Wackerlig für Menschenrechte und den fairen Handel mit einem E-Lastenfahrrad vom Radland NÖ rund 800 km durch das größte Bundesland Österreichs. Ziel waren Stationen in 33 niederösterreichischen FAIRTRADE-Gemeinden. Die klimafreundliche Tour führte den FAIRTRADE-Gemeindeberater von 01. bis 12. Juni durch alle vier Vierteln Niederösterreichs und wurde von vielen Gemeindevertreterinnen und -vertretern, Schulklassen, engagierten Menschen von den Weltläden, aus Pfarren oder FAIRTRADE-Arbeitsgruppen begleitet.

Wichtigste Botschaft der Tour war die Forderung nach einem effektiven Schutz der Menschenrechte entlang globaler Lieferketten. Denn Menschenrechte sollten bei jedem Produktions- und Transportschritt gelten, oft beginnend im Anbau im Globalen Süden. Dafür setzen wir uns auch bei FAIRTRADE ein, denn eine wesentliche Grundlage für wirksamen Menschenrechtsschutz sind existenzsichernde Einkommen und Löhne. Dabei ist auch die Politik gefordert, daher konnte an allen Stationen der Radtour die Petition „Menschenrechte brauchen Gesetze. Damit Lieferketten nicht verletzen“ unterzeichnet werden, was auch von vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemacht wurde. Mehr Infos gibt es unter: nesove.at/menschenrechte-brauchen-gesetze.

Außerdem wurde bei der Tour über die internationalen Nachhaltigkeitsziele, kurz SDGs informiert: Das Land Niederösterreich unterstützt gemeinsam mit Klimabündnis NÖ, Südwind NÖ und FAIRTRADE Österreich die SDGs. Die NÖ Landesinitiative gleichwandeln.at arbeitet kontinuierlich daran, die SDGs in Niederösterreich sichtbar zu machen. Schwerpunkte für dieses Jahr sind dabei Gleichstellung und Klimaschutz. Denn Geschlechtergleichheit kann Armut reduzieren, für mehr Gerechtigkeit sorgen und eine nachhaltige Entwicklung fördern, weltweit wie auch hier bei uns in Niederösterreich. Thomas Wackerlig, der am 01. Juni in Kirchschlag in der Buckligen Welt (erste FAIRTRADE-Region in Niederösterreich) gestartet ist, hat die Tour ohne Panne und bei durchgängig schönem Wetter, am 12. Juni mit Ziel vor dem Weltladen in Schwechat, beendet.

Kurz vor dem Vatertag wurden dort zum Tour Abschluss noch 100 FAIRTRADE-Rosen an Väter verteilt und viele Menschen haben sich nach den Lockerungen der Corona-Bestimmungen sehr gefreut, dass nun auch wieder persönliche Aktionen für den fairen Handel möglich sind.

Ein Beitrag von FAIRTRADE Österreich.